Die diesjährige Transmediale in Berlin bezieht diesmal Stellung in den Top Krisen unserer Zeit: Klimawandel und Finanzdesaster. Und das tut sie mit erstaunlichem Tempo. Zumindest ist das Vorwort schon im ersten Satz atemlos und “verfolgt die kulturellen Konsequenzen” dieser umfassenden Themenstellung “. Weiß zwar nicht, wie man kulturelle Konsequenzen verfolgt, aber die Theatermaschine wird auf jeden Fall bei der Jagd dabei sein. Bald mehr.